Rasant steigende Zinsen in der Baufinanzierung

Bereits seit Weihnachten steigen die Zinsen für Hypothekenkredite stark an. Bereits im April waren sie rund doppelt so hoch. Lag der Wert im Dezember 2021 noch bei 0,9 Prozent, sind es nun laut Finanzierungsvermittler Interhyp bereits 2,6 Prozent. Laut Experten wurde mit diesem Anstieg erst bis Jahresende gerechnet, doch der Markt hat diese Aufwärtsbewegung bereits jetzt vollzogen.


Somit wird es immer kostspieliger, eigenen Wohnraum zu kaufen oder ein Haus zu bauen, bereits jetzt gibt es deshalb schon einen Ansturm auf die Baukredite. Auch bei den Finanzierungsvermittlern hat die Nachfrage stark zugenommen.


Da die US-Notenbank die Zinsen weiter anheben wird, dürften die Bauzinsen in den kommenden Monaten weiter steigen. Schon in den Sommermonaten rechnen Experten daher mit einem Niveau von 3 Prozent.


Was bedeutet das für Kreditnehmer?


Durch die höheren Bauzinsen werden auch die Kredite teurer. Hätte man bei einem Immobilienkredit über 300.000 € und einer anfänglichen Tilgung von drei Prozent Anfang des Jahres noch eine monatliche Rate von 1.000 € gehabt, ist diese nun auf 1.400 € angestiegen. Das sind 400 € mehr im Monat. Aufs Jahr gerechnet ergeben sich somit zusätzliche Zinskosten von 4.800 €.


Experten raten, nicht überstürzt eine Baufinanzierung einzugehen. Sie sollten die Finanzierung wohlüberlegt angehen und Angebote sorgfältig vergleichen. Wer eine Baufinanzierung vornehmen möchte, sollte sich zu einer eher höheren Anfangstilgung und längeren Zinsbindungen entscheiden, um gegen höhere Zinsen gesichert zu sein.


Unser Fazit


Wer vor hat, sich ein Haus zu kaufen, sollte dies zeitnah machen, um sich den momentanen Zins noch zu sichern, da ungewiss ist, wie dieser sich in Zukunft noch entwickeln wird. Auch wer sein Haus verkaufen möchte, sollte aus unserer Sicht nicht zu lange damit warten. Wie bereits aus der Vergangenheit bekannt, können die zu erzielenden Verkaufspreise mit steigenden Zinsen wieder sinken.


Wenn bei Ihnen nun noch viele Fragen im Raum stehen, bieten wir Ihnen gern ein kostenloses Beratungsgespräch zu Ihrem Hausverkauf an, damit nichts schief geht.


Rufen Sie uns jetzt an!

54 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen