Vorbereitungen für das traditionelle Osterfest in Bautzen 2022

Nachdem im letzten Jahr bereits wieder eine abgespeckte Variante der traditionellen Osterfeierlichkeiten stattfinden konnte, soll es auch in diesem Jahr aller Voraussicht nach wieder ein Osterreiten in Bautzen geben.


Sogar ein Eierschieben oder der Ostermarkt sind wieder angedacht und sollen nach Möglichkeit so wie vor der Pandemie stattfinden. Wir dürfen gespannt sein.


Auch wir werden unsere Schaufenster wieder österlich ausschmücken. Wenn Sie die Möglichkeit haben, schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei.


Besinnliche Feiertage und einen fleißigen Osterhasen wünscht Ihnen das Team der Zuschke-Immobilienvermittlung.


Lesen Sie nun gern weiter, wenn Sie noch mehr über die Bautzner Gebräuche und Feierlichkeiten zum Auferstehungsfest erfahren möchten.


Osterreiter während der Prozession, Quelle: Pixabay

Bautzen, die Stadt an der Spree, steht zu Ostern im Mittelpunkt von deutschen und sorbischen Bräuchen die nur hier in der Lausitz gepflegt werden. Durch diese traditionellen Besonderheiten gilt die Stadt als Heimat des Osterfestes.



Osterschieben am Südhang des Protschenberges, Foto: Dörte Bleul*

Alte Traditionen wie das Eierschieben auf dem Protschenberg gibt es hier jedes Jahr zu bestaunen. Dabei zählt dieses zu den größten Volksfesten in der Oberlausitz. Nicht nur der alte Volksbrauch zieht hier die Gäste an, sondern auch das Rahmenprogramm drumherum. Hier öffnet jedes Jahr ein Ostermarkt mit vielen unzähligen österlichen Waren. Das Highlight ist dabei der alte Brauch, den Kindern am Hang der Spree Eier und Obst zuzuwerfen. Heutzutage werden aber keine Eier und Obst, sondern bunte Plastikbälle zugeworfen. Diese können die Kinder gegen Geschenke eintauschen. Bis zu 15.000 Besucher werden hier jährlich gezählt.


Ein weiterer Höhepunkt sind die Osterreiter. Hier handelt es sich um ein altes religiöses Ritual in Form einer Prozession, wonach die Auferstehung Jesu Christi verkündigt wird. Dabei wird das Osterreiten in Bautzen als sorbischer Brauch gepflegt. Am Ostersonntag reiten katholische Männer einer Kirchgemeinde festlich gekleidet mit geschmückten Pferden in die Nachbargemeinde, um die Auferstehung Jesus Christus zu verkünden. Zu Beginn wird ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert, danach wird die heimatliche Kirche umritten. Nachdem die Reiter gesegnet wurden begeben Sie sich auf den Weg durchs Land und verkünden mit Kirchenliedern die Frohe Botschaft. Besonders in Bautzen wird durch die Innenstadt vorbei an Interessanten Gebäuden geritten.


Sorbische Ostereier - handbemalt nach alter Tradition, Quelle: Pixabay

Das Osterschießen wird in der Nacht von Samstag zu Sonntag vollzogen. Hierbei wird mit einer selbstgebauten Kanone meist aus einer alten Blechkanne, Karbid und einen Gummideckel bestehend „geschossen“. Damit sollen, dem Brauch nach, Hexen und böse Geister vertrieben werden.


Eine weitere Gepflogenheit ist der sorbische Ostereiermarkt. Dabei können Besucher jedes Jahr Künstlern bei den verzieren der sorbischen Ostereier über die Schulter blicken. Es besteht dabei auch die Möglichkeit sich selber auszuprobieren. Nicht zuletzt besteht noch die Möglichkeit zum Kauf unzähliger Ostereier.


Abgesehen von den hier genannten Osterbräuchen hat Bautzen natürlich noch viel mehr zu bieten und ist immer einen Besuch wert.


*lizensiert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany

710 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen