top of page

Was macht ein Notar eigentlich?

Ein Notar spielt beim Immobilienverkauf eine entscheidende Rolle und hat verschiedene Aufgaben zu erfüllen.


Eine der wichtigsten Aufgaben des Notars ist die Beurkundung des Kaufvertrags. Der Notar sorgt dafür, dass der Vertrag in rechtlich einwandfreier Form abgeschlossen wird und alle erforderlichen Klauseln enthalten sind.


Hierzu prüft er die Identität und Vollmachten der Vertragsparteien und erläutert den Vertragsinhalt. Er informiert auch über mögliche Risiken und Nebenwirkungen, die mit dem Verkauf verbunden sein können.


Der Notar sorgt dafür, dass der Verkauf rechtssicher abgewickelt wird und dass alle notwendigen Formalitäten erledigt werden.


Hierzu gehört auch die Prüfung der Grundbucheinträge und der Eintragung des neuen Eigentümers ins Grundbuch. Weiterhin ist der Notar für die Abwicklung des Kaufpreises zuständig. Er überwacht den Geldtransfer und sorgt dafür, dass der Verkäufer sein Geld erhält und der Käufer die Immobilie in Besitz nehmen kann.


Zudem informiert der Notar die Finanzbehörden über den Verkauf und übernimmt die Abwicklung der Grunderwerbsteuer. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Notar eine zentrale Rolle bei einem Immobilienverkauf spielt.


Er sorgt dafür, dass der Verkauf rechtssicher und reibungslos abgewickelt wird und schützt sowohl Käufer als auch Verkäufer vor möglichen rechtlichen Problemen.


31 Ansichten

Comments


bottom of page